Gesund, lecker, bezahlbar

Gibt es diese Woche wieder die leckere Pasta in der Schulmensa? Was kostet ein Schokobrötchen in der Cafeteria? Und welche Bezahlmöglichkeiten bestehen überhaupt für Mittagessen und Pausensnacks?

Antworten auf diese und weitere Fragen stehen hier: vom aktuellen Speiseplan für die Gesamtschule und das Gymnasium über die Preisliste der Cafeteria der Gesamtschule bis hin zu den Konditionen von Jahresabonnement und Zehnerkarte.

Der Betreiber der beiden Mensen der Würselener Schulen im Ganztagsbetrieb, von Gymnasium und Gesamtschule, der Mensaverein Würselen e.V., hat sich im Jahr 2013 als Elterninitiative gegründet und betreibt heute mit zwei unabhängigen Kochteams die beiden Schulkantinen.

Kündigung von Abonnements zum Schuljahresende

Info für alle Eltern, die das Mensa-Abonnement ihres Kindes zum Ende dieses Schuljahres gekündigt haben: Da die Abonnements ausschließlich von Ehrenamtlichen verwaltet werden, bitten diese um Verständnis, dass die Kündigungsbestätigungen nicht individuell, sondern erst gesammelt Ende Juni verschickt werden.

Auch wenn das Schuljahr 2022 bereits Ende Juni zuende ist, endet jedes gekündigte Abo automatisch erst am 31. Juli. Der Beitrag für Juli 2022 muss dementsprechend noch bezahlt werden.

Maskenpflicht in Cafeteria und Mensa

Aus aktuellem Anlass weist der Mensaverein als Hausherr der Cafeterien und Mensen auf die weiterhin bestehende Maskenpflicht in diesen Räumlichkeiten an Gymnasium und Gesamtschule hin. „Die Coronaschutzverordnung im Bereich Gemeinschaftsverpflegung ist unverändert geblieben. Deshalb gilt nach wie vor: Maskenpflicht, Abstand halten und Handdesinfektion,“ macht Dagmar Thorand vom Trägerverein deutlich. Nur wenn das weiterhin konsequent umgesetzt werde, könne man über weitere Lockerungen hinsichtlich Tischreihen und Sitzplätzen, Vermischung von Jahrgängen und Öffnung einzelner Büffets nachdenken.
Für Kinder, die ihre Masken nicht dabei haben, liegen ab sofort beim Mittagessen Masken am Mensaeingang bereit.

Möglichkeiten zur finanziellen Förderung von Mittagessen

Der Mensaverein weist auf zwei Möglichkeiten hin, bei finanziellen Engpässen Unterstützung zu erhalten, damit jedes Kind eine warme Mahlzeit bekommen kann.

Zum einen gibt es das sogenannte Bildungs- und Teilhabepaket (BuT): Die BuT-Leistungen sollen allen Kindern und Jugendlichen die gleiche Teilhabe an Bildungschancen ermöglichen. Anspruch auf BuT-Leistungen haben Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Sozialhilfe, Kinderzuschlag oder Wohngeld erhalten. Auch wer Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhält, kann einen Anspruch anmelden. Weitere Infos gibt es auf der Seite vom Jobcenter der Städteregion Aachen.

Zum anderen gibt es den Härtefallfonds das Landes NRW: Der Härtefallfonds „Alle Kinder essen mit“ des Landes NRW unterstützt Kinder und Jugendliche, die in der Kindertagesbetreuung und in Schulen an einer gemeinsamen Mittagsverpflegung teilnehmen und die trotz Bedürftigkeit keine Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket erhalten. Damit sollen Kinder gleichgestellt werden, die sich in einer ähnlich schwierigen Situation befinden. Neben der Teilnahme an der gemeinsamen Mittagsverpflegung werden auch mehrtägige Klassenfahrten gefördert.

  • Genau wie beim BuT wenden sich interessierte Eltern zunächst an das Jobcenter oder Jugendamt bzw. an die Stadtverwaltung/Gemeinde. Dort können Sie einen Antrag stellen und erfahren auch, ob und welche Unterlagen/Bescheinigungen noch vorgelegt werden müssen.
  • Die Teilnahme an der gemeinsamen Mittagsverpflegung wird mit einem Pauschbetrag und grundsätzlich für das gesamte Schuljahr gefördert – soweit die Voraussetzungen hierfür erfüllt sind.
  • Eltern müssen keinen Eigenanteil mehr übernehmen. 
    Weitere Informationen gibt es auf der Seite vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW.

Ihr seid fertig mit der Schule und habt keine Ahnung, was Ihr machen wollt?

Der Mensaverein Würselen sucht für seine beiden Mensa-Standorte am Gymnasium und an der Gesamtschule ab dem Sommer 2022 junge Menschen ab 16 Jahren, die ein freiwilliges soziales Jahr (FSJ) absolvieren möchten.

Zwölf Monate lang lernt Ihr dabei nicht nur die Abläufe einer Gemeinschaftsverpflegung in einer Großküche kennen, sondern könnt auch – in Begleitung entsprechender Fachkräfte – Erfahrungen im pädagogischen Angebot des Vereins, z. B. bei Ferienspielen, sammeln.

Los geht es am 1. Juli 2022. Es gibt Pauschalen für Verpflegung und Taschengeld. Voraussetzung ist, dass Ihr mindestens 16 Jahre alt seid.

Für beide Standorte ist jeweils ein Platz im FSJ frei. Bewerben könnt Ihr Euch ab sofort direkt unter der E-Mailadresse info[at]mensaverein-wuerselen.de

Weiterer Infos zum FSJ gibt es auf der Internetseite der koordinierenden Stelle ijgd (Internationale Jugendgemeinschaftsdienste). Überwiegend digitale Infoveranstaltungen für Interessierte finden ein- bis zweimal pro Monat um 17.30 Uhr statt. Folgende Termine werden in nächster Zeit angeboten: 21.03.2022, 06.04.2022, 11.05.2022 und 08.06.2022.

Cafeteria

In der Cafeteria der Gesamtschule können sich die Schüler*innen in den Frühstückspausen mit Getränken, süßen und herzhaften Snacks versorgen.

Angebot und Preise

Abonnements

Für das Bezahlen von warmen Mahlzeiten an der Gesamtschule und dem Gymnasium Würselen gibt es verschiedene Möglichkeiten. An der Gesamtschule stehen zwei Modelle zur Verfügung, am Gymnasium insgesamt vier Modelle. Beiden Schulen nutzen ein Chipsystem bei der Essensausgabe.

Das Mensa-Chip-System

Für die Abbuchung der Mittagessen an Gymnasium und Gesamtschule benutzen Schüler*inne einen so genannten Mensa-Chip. Dabei handelt es sich um einen digitalen Plastik-Chip in Form eines Schlüsselanhängers. Alle Abonnent*innen erhalten einen solchen Chip zu Beginn des Abonnements. Ein Lesegerät an der Mensakasse bucht von diesem Chip die einzelnen Essen ab. Bei der Bestellung eines Abonnements wird der Chip über eine Datenbank mit der entsprechenden Essensanzahl „aufgefüllt“. Der Chip speichert keine personenbezogenen Daten. Es wird lediglich eine ID hinterlegt, über die dann eine entsprechende Zuordnung auf dem Mensaserver möglich ist. D.h. bei Verlust des Chips gehen kein Geld und auch keine persönlichen Daten verloren.

Kündigung des Abonnements

Wenn Sie das Abonnement beenden wollen, weil Ihr Kind die Schule verlässt oder andere Gründe vorliegen, genügt eine formlose E-Mail mit der entsprechenden Info (Name und Jahrgang des Kindes) sechs Wochen vor Schuljahresende an die E-Mailadresse info[at]mensaverein-wuerselen.de.

Da die Abonnements ausschließlich von Ehrenamtlichen verwaltet werden, bitten diese um Verständnis, dass die Kündigungsbestätigungen nicht individuell, sondern erst gesammelt Ende Juni verschickt werden. Jedes gekündigte Abo endet automatisch am 31. Juli. Der Beitrag für Juli muss noch bezahlt werden.

Kontakt

Mensaverein Würselen

Mensaverein Würselen
Niederbardenberger Str. 36
52146 Würselen

E-Mail: info[at]mensaverein-wuerselen.de

Cookie Consent mit Real Cookie Banner